Office-Paket

LibreOffice

Der inoffizielle OpenOffice-Nachfolger LibreOffice in der aktuellen Version 7 versorgt Anwender mit zahlreichen Büro-Tools zur Textbearbeitung, Tabellenkalkulation und Co.

LibreOffice 7.2.3 ist eine kostenlose Büro-Software, die zu großen Teilen von der OpenOffice-Community unterstützt und weiterentwickelt wird. Ebenso wie der Vorgänger-im-Geiste OpenOffice bietet das neue LibreOffice eine Vielzahl an Office-Tools, wie Textverarbeitung, Tabellenkalkulation und Präsentationstools, die jedes Anwendungsgebiet des Büro-Alltages zuverlässig abdecken. Typische Microsoft-Office-Formate wie DOC/DOCX, XLS/XLSX oder PPT/PPTX werden unterstützt.

Zum Lieferumfang von Libre Office gehören die Textverarbeitungsapplikation Writer, das Tabellenkalkulationsprogramm Calc und das Präsentationsprogramm Impress. Neben diesen für den täglichen Alltag essenziellen Officeanwendungen profitieren Nutzer dieses freien, quelloffenen Office-Pakets ebenfalls von den Anwendungen Draw (Zeichen- und Malprogramm), Base (Datenbank) sowie Math (Formeleditor).

Ein wesentlicher Unterschied zu kommerziellen Office-Pakten wie Microsoft Office ist die standardmäßige Nutzung des Open-Document-Formats (ODF). Hierbei handelt es sich um ein international genormtes und kostenloses Dateiformat, dass sowohl mit bekannten Programmen wie Microsoft Office und ebenso mit allen Open-Source-Softwareapplikationen gelesen werden kann. Umgekehrt ist Libre Office in der Lage, alle von Microsoft Office generierten Dateitypen (z. B. *. DOC oder *.XLSX) zu öffnen.

Fazit: Wer hohe Ansprüche an die Kompatibilität von Dateien hat und gleichzeitig eine kostenlose Office-Software sucht, die breit auf unterschiedlichen Betriebssystemen einsetzbar ist, kommt an Libre Office nicht vorbei.

Der Download leitet Sie direkt auf die Server der LibreOffice-Macher. Dort finden Sie die neuste Version immer am schnellsten. Wählen Sie dort einfach Ihre System und Ihre bevorzugte Version aus.