Digitaler Videorekorder

Online TV Recorder

Fernsehzuschauern stehen heute Hunderte von Fernsehprogrammen zur Verfügung. Fernsehsender können nach unterschiedlichen Genres unterschieden werden. Sie senden rund um die Uhr Nachrichten, Dokumentationen, Serien und Filme.

[embed]https://windows-wissen.computerwissen.club/wp-content/uploads/sites/2/2019/10/Seite-4_Nie-wieder-leeres-Papier-convert-video-online.com_.mp4[/embed]

Wenn ich auf den Hilferuf „Mein Drucker streikt plötzlich“ von Möchtegern-Profis die Antwort höre „Dann musst du den Drucker komplett neu installieren“, kann ich nur mit dem Kopf schütteln. In meiner jahrelangen Erfahrung habe ich viele Druckerprobleme gesehen, aber nur in den wenigsten Fällen war eine Drucker-Neuinstallation erforderlich.

In über 90 Prozent aller Fälle können Sie sich den Riesenaufwand einer Drucker-Neuinstallation ersparen. Meist sind die Ursachen einfacher Natur und lassen sich binnen weniger Minuten beheben.

Und so geht es:

Ich habe die Druckerfehler nach Häufigkeit und Schwierigkeitsgrad sortiert. Wenn Ihr Drucker plötzlich streikt, gehen Sie die folgende Fehlerliste der Reihe nach durch, und Ihr Drucker läuft schon bald wieder.

1. Fehler: Die Druckausgabe wurde deaktiviert

Das kann schnell passieren: Aufgrund eines Papierstaus oder wenn Sie Toner/Tinte wechseln mussten, setzt Windows den Status in der Windows-Druckausgabe auf Drucker anhalten. Zudem kann es auch schnell mal passieren, dass Sie einen Druckjob löschen möchten und versehentlich die Druckausgabe anhalten.

Dann erfolgt kein Ausdruck mehr, und der Status des Druckjobs steht auf Fehler – Wird gedruckt.

So starten Sie die Druckausgabe wieder:

  1. Drücken Sie (Windows-Taste)+(R), geben Sie control in die Öffnen-Zeile ein und klicken Sie auf OK. Die Systemsteuerung wird geöffnet.
  2. Stellen Sie oben rechts die Anzeige auf Große Sym­bole um und öffnen Sie Geräte und Drucker
  3. Klicken Sie den Drucker mit der rechten Maustaste an und wählen Sie Druckaufträge anzeigen. Der Druckauftrag hängt nach wie vor in der Warteschlange und wird nicht gedruckt. Nur die Meldung im oberen Fensterrand neben der Druckerbezeichnung zeigt, dass der Drucker angehalten wurde (1).
  4. Klicken Sie in der Menüleiste auf Drucker (2).
  5. Achten Sie bitte auf den Eintrag Drucker anhalten (3).

Ist dieser mit einem Haken versehen, so klicken Sie einmal darauf, um den Druck wieder zu aktivieren.

Workshop-BildWorkshop-Bild

2. Fehler: Der Drucker selbst ist die Fehlerursache

Sollte der Drucker noch immer nicht funktionieren, prüfen Sie unmittelbar den Drucker selbst. Diese Checkliste bringt Sie schnell zur Fehlerquelle:

1. AnreiseFlugzeug(Condor) - Fällt aus, Lufthansa
2. AnkunftTaxiHotel zum Weißen Rössel, Wolfgangsee3. Erster TagZug, BusWandertur Bleckwald4. Zweiter TagBusBürgl5. AbreiseTaxiFlughafen, Rückreise mit Lufthansa

3. Fehler: Der Druckwarteschlange-Dienst (Druckspooler) wurde deaktiviert

Eigentlich sollte der Dienst Druckwarteschlange in Windows immer automatisch starten. Doch nach Updates oder Änderungen an der Systemkonfiguration wird der Dienst angehalten. Die dritte Lösung lautet also: Starten Sie den Dienst Druckwarteschlange neu.

  1. Drücken Sie in allen Windows-Versionen (Windows-Taste)+(R) und geben Sie services.msc in die Öffnen-Zeile ein.
  2. In der alphabetischen Liste aller Dienste öffnen Sie mit einem Doppelklick den Dienst Druckwarteschlange (4).
  3. Stellen Sie den Starttyp auf Automatisch (5) und starten Sie den Dienst mit einem Klick auf Starten (6).
Workshop-Bild

Erscheint der Dienst Druckwarteschlange mit dem Status Wird ausgeführt, fahren Sie mit der fünften Lösung fort. Kann der Dienst Druckwarteschlange hingegen nicht gestartet werden, führen Sie gleich die vierte Lösung aus.

4. Fehler: Reparieren Sie den Druckwarteschlange-Dienst

Zuständig für das geordnete Abarbeiten aller Druckaufträge ist in Windows der Prozess spoolsv.exe, der die Druckwarteschlange verwaltet.

Sollte ein Druckauftrag nicht erfolgreich ausgeführt oder abgebrochen werden, kann dieser Prozess abstürzen mit der Folge, dass der Druckwarteschlange-Dienst nicht mehr gestartet werden kann. Zur Lösung des Problems beenden Sie den Druckwarteschlange-Dienst und löschen den Inhalt des Ordners C:/Windows/system32/spool/Printers wie folgt:

  1. Drücken Sie (Windows-Taste)+(R), geben Sie services.msc in die Öffnen-Zeile ein und klicken Sie auf OK.
  2. Suchen Sie den Dienst Druckwarteschlange (7). Klicken Sie diesen Dienst mit der rechten Maustaste an und wählen Sie Beenden (8).
  3. Drücken Sie nun (Windows-Taste)+(E), um den Windows-Explorer zu öffnen. Wechseln Sie in den Ordner C:/Windows/system32/spool/Printers (9). In diesem Ordner werden alle Druckaufträge abgelegt. Hier sind auch misslungene Druckaufträge gespeichert, die das Fenster für die Druckwarteschlange nicht mehr anzeigt. Löschen Sie alle Dateien (10).
  4. Beenden Sie den Windows-Explorer. Klicken Sie im Fenster Dienste (lokal) den Dienst Druckwarteschlange (11) erneut mit der rechten Maustaste an und wählen Sie Starten (12).
Workshop-BildWorkshop-BildWorkshop-Bild

Hat die Reparatur des Druckwarteschlange-Dienstes nicht den gewünschten Erfolg gebracht und funktioniert Ihr Drucker immer noch nicht, fahren Sie mit der fünften Lösung fort.

5. Fehler: Neuinstallation des Druckers ohne vorheriges Löschen des Druckertreibers

Bei Druckerproblemen wird oft die Neuinstallation des Druckertreibers empfohlen. Dies hilft in vielen Fällen aber nicht, denn manche Druckertreiber sitzen tief im System fest. Erst wenn Sie zunächst den fehlerhaften Druckertreiber aus Windows löschen, steht der Neu­installation des Druckers nichts mehr in Wege.

  1. Ziehen Sie das USB-Kabel des Druckers vom Rechner ab.
  2. Drücken Sie (Windows-Taste)+(R), geben Sie control in der Öffnen-Zeile ein und klicken auf OK. Die Systemsteuerung wird geöffnet.
  3. Stellen Sie oben rechts die Anzeige auf Große Sym­bole um und öffnen Sie Geräte und Drucker.
  4. Markieren Sie den Drucker und klicken Sie in der Menü­leiste auf den Befehl Druckerservereigenschaften (13).
  5. Wechseln Sie auf die Registerkarte Treiber (14) und klicken Sie den zu löschenden Druckertreiber (15) an. Klicken Sie anschließend auf Entfernen (16), und der Druckertreiber wird gelöscht.
Workshop-BildWorkshop-Bild

Richten Sie den Drucker erneut mit dem Installations-Assistenten ein

Hat Ihr Drucker einen USB-Anschluss, sollte er nach dem Anschließen automatisch von Windows erkannt und installiert werden. Andernfalls installieren Sie den Drucker manuell. Folgen Sie dazu einfach der nachfolgenden Schritt-für-Schritt-Anleitung:

  1. Drücken Sie (Windows-Taste)+(R), geben Sie control in der Öffnen-Zeile ein und klicken auf OK. Die Systemsteuerung wird geöffnet.
  2. Stellen Sie oben rechts die Anzeige auf Große Sym­bole um und öffnen Sie Geräte und Drucker.
  3. Klicken Sie in der Menüleiste auf Drucker hinzufügen (17).
  4. Sofern der Drucker nicht automatisch gefunden und angezeigt wird, wählen Sie im Druckerinstallations-Assistenten den Punkt Einen lokalen Drucker hinzufügen oder Lokalen Drucker oder Netzwerkdrucker mit manuellen Einstellungen hinzufügen (18).
  5. Geben Sie den vorhandenen Anschluss an, in der Regel USB, und klicken Sie auf Weiter.
  6. Wählen Sie auf der Seite Den Druckertreiber installieren, den Druckerhersteller und das Drucker­modell aus und klicken Sie auf Weiter.
    Tipp: Ist Ihr Drucker nicht aufgelistet, klicken Sie auf Windows Update und warten Sie, während Windows nach zusätzlichen Treibern sucht.
  7. Folgen Sie abschließend den Anweisungen des Assistenten und klicken Sie auf Fertig stellen.
Workshop-BildWorkshop-Bild

Machen Sie anschließend gleich einen Probedruck. Ihr Drucker sollte jetzt wieder funktionieren.